Urlaub Reisen | Evasion Tours
REIF FÜR DIE INSEL?... mit L'EVASION TOURS auf zum Inselparadies
MAROKKO ein Märchen aus 1001 Nacht - Individuelle Reisen mit Sinnen
Beratung und Buchung | Mo.-Do. 09.00 bis 18.00 Uhr | Fr. 09.00 bis 16.00 Uhr | Tel.: 0351- 84 80 846

Sri Lanka Länderinfos / Informationen



Geografie
Sri Lanka Karte Sri Lanka bis 1972 Ceylon, (amtlich: Demokratische Sozialistische Republik Sri Lanka) ist ein Inselstaat im Indischen Ozean, 237 km (Westküste der Insel) östlich der Südspitze des Indischen Subkontinents, und zählt 20,6 Millionen Einwohner. Die minimale Entfernung von Indien (Kodiyakkarai) nach Sri Lanka (Munasal) beträgt 54,8 km. Durch ihre Lage bildete die Insel von der Antike bis zur Moderne einen strategischen Knotenpunkt für die Seefahrt zwischen West- und Südostasien. Die Nord-Süd-Ausdehnung misst 445 km, die Ost-West-Ausdehnung  225 km. Das Land ist von Indien durch die Palkstrasse sowie den Golf von Mannar getrennt. Die Verbindung zwischen dem Nordwesten Sri Lankas und dem indischen Festland wird von der Adams Brücke und ihre Korallenfelsinseln dargestellt.
Sri Lanka besteht aus 3 verschiedenen Landschaften: zentrales Hochland mit bis zu 2.500 m hohen Bergen, Tieflandebenen und ein Küstenbereich. Das zentrale Hochland im südlichen Landesinneren ist das Herz Sri Lankas . Hier befindet sich der höchste Punkt Sri Lankas, der 2.524 m hohe Pidurutalagala. Im Süden befinden sich 2 Gebirge, zum einen der 2.036 m hohen Namunakula als höchstem Punkt, zum anderen der 2.243 m hohen Adam's Peak, der für mehrere Religionen der  wichtigste Berg ist. Die großen tropischen Tieflandebenen (30 bis 200 m Höhe) stellen die größte Fläche Sri Lankas. Im Südwesten gehen diese Ebenen und Täler in das zentrale Hochland über, der Südosten wird von Hügeln und Lateritebenen dominiert. Die flache nördliche und östliche Ebene wird durch Granitgrate gegliedert. Sri Lanka wird von einem bis zu 30 m hoher, meistens aus Sandstränden bestehenden Küstengürtel umschliesst.

Gut zu Wissen
Sri Lanka war eines der Zentren des antiken Buddhismus. Heute ist das Land eine multireligiöse und multiethnische Nation, in der neben dem Buddhismus vor allem der Hinduismus, das Christentum und der Islam bedeutende Religionen sind. Die Singhalesen machen den größten Teil der Bevölkerung aus. Die Tamilen stellen die größte Minderheit. Andere ethnische Minderheiten sind die Moors, Malaien, Burgher und die sri-lankischen Ureinwohner, die Veddas.

Klima
Klima Sri Lanka / Colombo Sri Lanka ist ein typisch tropisches Land mit ausgeprägten trockenen und feuchten Jahreszeiten. in der Yala-Saison (Mai bis August), bringt der Südwest-Wind Regen in den südlichen, westlichen und zentralen Teilen des Landes, in der Maha-Saison (Oktober bis Januar), regnet es durch den Nordost-Wind Regen im Norden und Osten der Insel. die besten Reisezeiten sind daher die trockenen Perioden von Dezember bis März an der West- und Südküste und im Bergland, und von Mai bis September an der Ostküste.

Bevölkerung & Sprachen:
Die Bevölkerung Sri Lankas beträgt ungefähr 18 Millionen Einwohnern. Diese setzen sich zusammen aus 74% Singhalesen, 12,6 % Ceylon-Tamilen, 5,6% Indischen Tamilen, 7% Moors (Nachfahren eingewanderter Araber). Die restlichen 0,8% setzen sich zusammen aus vielen kleinen Völkergruppen. Alle auf Sri Lanka lebenden Menschen werden als Ceylonesen oder Srilankaner bezeichnet. Durch die zwei großen Volksgruppen Singhalesen und Tamilen gibt es auch zwei offizielle Sprachen: Sinhala und Tamil, mit unterschiedlichen Schriftarten. Rund 10 % von den Sri-Lankern sprechen fließend Englisch.

Gesundheitswesen:
Die kostenlose medizinische Versorgung in Sri Lanka ist relativ gut: es gibt eine große Anzahl von Krankenhäusern, Ambulanzen. Es sind genügend Ärzte und Pflegepersonal. 81 % der Kinder sind gegen die sechs Haupt-Ansteckungskrankheiten geimpft. Die Malaria, die seit 1978 wieder vermehrt auftritt (1.100 Fälle je 100.000 Einw.), wird verstärkt bekämpft. Die im 19. Jh. außer Gebrauch gekommene, seit 200 v. Chr. in Ceylon bekannte Akupunktur wird wiederbelebt, vor allem bei Geburtshilfe und Asthma (700 Akupunkturärzte).

Vorgeschriebene Impfungen:

Hepatitis A und B: dringend empfohlen

Tetanus: dringend empfohlen, bestehenden Impfschutz evlt. auffrischen

Polio: dringend empfohlen, bestehenden Impfschutz evlt. auffrischen

Typhus: empfohlen

Malariaprophylaxe: wir vom der WHO nicht mehr empfohlen. Eventuell ein Stand-By Präparat wie Malarone mitnehmen und für einen guten Schutz vor Mückenstichen sorgen

Cholera: empfohlen bei Reisen in gefärdete Gegenden oder Epidemiegebiete

SRI LANKA- REGIONEN & WICHTIGE SEHENSWÜRDIGKEITEN:

Sri Lanka Colombo : ist eine faszinierende Stadt, nicht nur wegen der angenehmen Ost-West-Mischung , sondern auch wegen ihree ausgewogene Kombination aus Vergangenheit und Gegenwart. Colombo ist die kommerzielle Hauptstadt des Landes und ist nur 35 km südlich von dem einzigen Internationalen Flughafen des Landes. Die stadt ist interessant durch ihre viele Sehenswürdigkeiten, Einkaufsmöglichkeiten und ihre breites kulinarisches Angebot.

„Elephant Orphanage“/ Elefantenwaisenhaus : gegründet in 1975 mit der Absicht Elefanten mit wissenschaftlichen Mitteln zu züchten und zu erhalten. An den Ufern des Maha Oya, bietet die „Elephant Orphanage“ ein Zuhause für junge Elefanten, die aus verschiedenen Gründen, wie zB Veränderungen der Umwelt, Entwicklungsprojekte o.ä ,ihren natürlichen Lebensraum verloren haben.

Polonnaruwa : war bis 11. Jahrhundert n. Chr die mittelalterliche Hauptstadt von Sri Lanka. Ihr Ruhm stieg erst nach dem Niedergang der Anuradhapura. Die Stadt war mit drei Mauern befestigt, verschönert mit Parks und Gärten und geheiligt durch viele Schreine. Einzigartige Bewässerungsanlagen versorgen die Stadt sowie die umliegenden Landwirtschaften, was die Insel zu "Kornkammer des Ostens" macht. Der riesige künstliche Parakrama-Samudra -Stausee ist größer als der Hafen von Colombo. In Polonnaruwa befinden sich zwei prächtige Weltkulturerbestätten sowie zahlreiche andere archäologische und historische Zonen von denen einige den Einfluss des Hinduismus auf die buddhistische Kultur während dieser Periode darstellen.

„Minneriya National Park“ : liegt an dem gleichnamigen Stausee im südlichen Teil der Insel. Dieser Park besteht aus Wiesen, dornigen Büschen und vielen wertvollen Baumarten. Große Herden von Elefanten, verschiedene Reharten, Wildschweine, Wasserbüffeln und Schakalen sind in diesem Park zu bewundern.

Sri Lanka Sigiriya: ein königliche, starke und einsame Zitadelle, verflucht durch eine dunkle Geschichte von Mord und Verrat. Sie diente König Kasyapa als Versteck nach dem er seinen Vater tötete. Dort konnte er die Zorn des Volkes, das seinen Vater liebte, entfliehen, und sich auf die Konfrontation mit seinem Rivalen, Prinz Mugalan, der nach Indien geflohen war um Verstärkung für seine Armee zu suchen, vorbereiten. Diese einzigartige Felsenfestung oder "Schloss im Himmel" aus massivem rotem Stein, die sich 600 Fuß über dem Boden erhebt, hat den Namen "Lion Rock/ Löwenfelsen“.

Kandy: genannt, „die Stadt am Hügel“ , ist geschützt durch die Natur selbst: Meer, Felsen und Wald. Kandy ist die letzte Hauptstadt des srilankischen Königs bevor sie ,1815, in den Händen der Briten fiel. Der Name Kandy reflektiert die Pracht und Schönheit der Stadt. Hier werden Viele Legenden, Traditionen immer noch liebevoll gepflegt. Der Anziehungspunkt ist der mit Gold bedachte „Tempel der heiligen Zahn von Buddha“. Der Kandy-Stausee, der 1806 durch den letzten König Sri Wickramarajasinghe erbaut wurde, bietet eine wunderbare Aussicht auf die Stadt. Kandy ist bekannt für Kunst und Handwerk sowie Kultur und Geschichte.

Negombo : Als einer der wichtigsten Badeorten der Insel, ist dieser lebhafte Stadt vor allem von den Fischern bewohnt.Negombo ist auch eine Hochburg der katholischen Gemeinde Sri Lanka´s und wird als "Kleines Rom" genannt. Entlang der Lagunen von Negombo sind Hunderte von Fischerbooten und Katamaranen zu sehen. Die Stadt hat vielen Kirchen von der Kolonial Zeit geerbt. Zu den Sehenswürdigkeiten in Negombo zählen die Ruinen der alten holländischen Festung , der niederländische Kanal, der für den Transport von Zimt gebaut wurde, St.-Mary´s-Kirche und der alten holländischen Friedhof, und natürlich der Negombo Fischmarkt-mehr

Sri Lanka Nuwara Eliya : liegt in einem bewaldeten Talkessel am Fuße des höchsten Gipfel Sri Lankas, des Mount Pidurutalagala. Diese Region liegt 6.183 Fuß über dem Meeresspiegel und hat damit ein kühles Klima was untypisch für Sri Lanka ist. Die Stadt ist ein ruhiger Rückzugsort aus der Hektik von Colombo. Hier gedeihen Ungewöhnliche Pflanzen, Vögel und Tierarten neben viele natürlichen Komponenten wie Wasserfälle und Höhlen.Die glitzernden grünen Teeblätter und die schönen Büsche, zusammen mit den vielen Täler hinterlassen einen bleibenden Eindruck von Nuwara Eliya. Der Golfplatz - einer der schönsten in Asien - die anglikanischen Kirche der Heiligen Dreifaltigkeit, die schönen Parks und gepflegten Grünflächen verleihen dem Ort einen Hauch von Nostalgie.

Horton Plains: ist der einzige Nationalpark der in dem Bergland Sri Lankas liegt. Die Gegend zählt als die höchste und isolierteste des Landes und gehört zum Bezirk Nuwara Eliya. Dieser auf 3.162 - Hektar verteilter National Park ist eine einmalige Naturlandschaft in Sri Lanka. Die Region hat den zweit- und dritthöchsten Berg in Sri Lanka . Hier kann man unterschiedlische Arten von Flora und Fauna beobachten, unter anderen Leoparden, Hirsche, lila Affen, Adlern, mehr als 247 Arten von Schmetterlingen, seltenen Orchideen und exotische Bäumen.

Uda Walawe National Park: Der Park liegt am gleichnamigen Reservoir im südlich Teil der Insel . Dieser Park besteht aus großen Wiesen, heiklen Büschen und zahlreichen wertvollen Baumarten. Große Herden von Elefanten,Rehe, Wildschweine, Wasserbüffeln und Schakalen sind einige der wilden Tiere die hier, zusammen mit einer Vielzahl von Vogelarten, leben. Elephant Transit Startseite : Der Park liegt direkt vor dem Uda Walawe National Park im Südwesten Sri Lankas. 1995 öffnete der Park seine Türen für Baby-Elefanten in Not. Die Babys werden gefüttert und gepflegt um sie nach einer Aufenthaltsdauer von etwa vier Jahren zurück in den Wald zu integrieren.

Sri Lanka Yala (Ruhunu) National Park: besser bekannt als Sri Lanka´s National Park, Yala National Park liegt im Südosten der Insel umgeben vom See und Fluss. Der Park erstreckt sich über eine Gelände volle Büschen, beeindruckenden Felsblöcken und viele Süßwasserseen.Die östliche Küste ist durch breite Sandstrände gekennzeichnet und ist in 5 Abschnitte geteilt, wobei der erste Abschnitt der bekannteste ist. Eine große Anzahl von historischen Ruinen in den Park zeigen dass das Yala-Gebiet ein Teil der Ruhunu-Zivilisation war. Wenn Sie Glück haben können Sie einen Blick auf die Big Four werfen: Sie können Elefanten, Leoparden, Bären und Buffalos beobachten wie sie andere Säugetieren wie Sambhur, Schakalen, Mongoose oder Affen jagen. Nach den neuesten Beobachtungen, besteht die Vogelwelt in Yala aus 120 bis 130 Arten .

Bandala Natur Reserve: Wenn Sie gerne Vögeln beobachten, dann ist Bundala der Ort den Sie besuchen müssen.Das Gebiet bietet ein Zuhause für über 20.000 Strandvögeln. Bandala ist die Endstation einer großen Wanderung der Vögeln aus dem Norden. Die Lagunen sind Nist-und Futterplätze für überwinternde Vögel. Aber Vögel sind nicht die einzige Attraktion in diesem Paradis. Elefanten, Hirsche, Wild Buffalos laufen hier frei herum, genau wie 4 der 5 gefährdeten Schildkrötenarten.

Sinharaja Regenwald : im Jahr 1989 als Weltkulturerbe erklärt. Sri Lanka´s letzter verbleibender ursprünglicher regenwald wird als Tropischer Regenwald eingestuft. Sinharaja ist ohne Zweifel ei Paradies an Flora und Fauna. Es ist aber nicht nur ein Paradis für Naturliebhabern, sondern ein Labor für wissenschaftliche und pädagogische Forschung.

Galle: die Hafenstadt liegt auf einen der wichtigsten Seewege in den südlichen Teil der Stadt und hat einen einzigartigen Charme. Die Niederländern haben hier die 1. protestantische Kirche Sri Lanka´s gebaut. Galle ist auch für ihre niederländische Festung berühmt.

Städte:
Kandy - schöne Stadt im Zentrum der Insel, Ort des Zahntempels : Hauptstadt der Zentralprovinz
Jaffna - Tamilenstadt im Norden
Colombo - Die Stadt die am dichtesten besiedelt in Sri Lanka: Hauptstadt des Landes
Galle - Hafenstadt mit holländischem Fort
Hatton - Stadt im Hochland, nähe Adams Peak
Pinnawela - Dorf mit Elefantenwaisenhaus
Trincomalee - Tamilenstadt im Osten
Tissa - Südostküste, nähe Yala Park
Hikkaduwa - touristisch geprägt

Wirtschaft:
Sri Lanka ist einer der größten Tee-Exporteuren der Welt. Aber Textilien, Tabak, und Kokosnuss zählen auch zu den wichtigsten Exportgütern. Der Tourismus gewinnt wieder an Bedeutung. Durch die günstige Lage ist Sri Lanka ein interessanter Verkehrsknotenpunkt für den Export der angebauten und produzierten Waren.

Landwirtschaft:
Ein Großteil der Bevölkerung auf Sri Lanka lebt von der Landwirtschaft. Hauptanbaukulturen des Landes sind Ceylon Tee, Kautschuk, Reis, Kokospalmen und unzähligen Arten von Gewürzen.

VISUM und EINREISE für Sri Lanka:
- Länderinfo vom Auswärtigen Amt:
- Reisehinweise und VISUM:
- Konsularischer Service:
- Deusche Vertretung auf Sri Lanka:
- Reisemedizinische Info:




Zuletzt geändert: 23.03.2017




Urlaubswetter vor Ort
Kreuzfahrtangebote

Kreuzfahrtangebote
Aranui 5:

Afrika
Marokko
Reisen mit Sinnen Marokko
L'EVASION TOURS
Plattleite 25
D-01324 Dresden
Tel.: 0351 - 84 80 846
Fax.: 0351 - 899 61 00
info@evasion-tours.de
Impressum
 


awebsis