Südafrika

Südafrika
Südafrika
Südafrika
Südafrika
Südafrika
Südafrika
Urlaubswetter vor Ort

Südafrika Rundreise

Südafrikas Gardenroute für Geniesser

12 Tage/ 11 Nächte - Selbstfahrerreise ab Kapstadt bis Port Elizabeth

Erleben Sie die Südspitze Afrikas und fahren bequem mit dem Mietwagen am Indischen Ozean entlang. Sie passieren unvergessliche Aussichten und einmalige Naturparadiese bis Sie zum Inbegriff des afrikanischen Busch Reservates gelangen. Verkosten Sie den edlen Wein Südafrikas und lassen sich von der traditionellen Küche der Kapstadtregion verführen. Ein bisschen "Wildlive" darf bei solch einer Reise natürlich auch nicht fehlen: Bei einer Pirschfahrt haben Sie mit etwas Glück die Möglichkeit Südafrikas "Big Five" hautnah zu beobachten und anschließend am Strand von Plettenberg Bay zu entspannen.


Highlights:


Reiseverlauf im Überblick:

Tag 1 – 2: Ankunft in Kapstadt - Cape of Good Hope Nature Reserve
Tag 3 : Stellenbosch
Tag 4 – 5: Breede River Valley - Oudtshoorn
Tag 6 – 7: Plettenberg Bay
Tag 8 – 9: Addo Elephant Nationalpark
Tag 10 – 11: Sibuya Reservat
Tag 12 Abreise


Skizzierter Reiseverlauf (12 Tage / 11 Nächte):
Tag 1 – 2: Ankunft in Kapstadt - Cape of Good Hope Nature Reserve:
Ankunft in Kapstadt. Unser freundliches Team heißt Sie am Flughafen Willkommen und ist Ihnen bei der Annahme des Mietwagens behilflich. Anschließend fahren Sie zu Ihrer Unterkunft im Herzen Kapstadts.
Die Stadt am Kap der Guten Hoffnung ist für viele Besucher, die schon einmal dort waren, eine der schönsten Städte der Welt. Kapstadt ist auf der einen Seite eine sehr moderne südafrikanische Großstadt und auf der anderen Seite eine historische Stadt mit einer bewegten Geschichte und vielen wunderschönen Gebäuden, die noch aus der Kolonialzeit stammen. Sie können in Kapstadt einen sportlichen Urlaub mit Surfen, Tauchen, Bergwandern und Radfahren verbringen, aber auch genauso gut einen erholsamen Urlaub, mit der Möglichkeit, Wale auf offener See zu beobachten. Ebenso können Sie in Kapstadt aber auch stundenlang bummeln und einkaufen. Wenn eine Stadt viele Gesichter und viel Abwechslung zu bieten hat, dann ist es die Stadt am Kap.
Fahrtdauer: 27 km, ca 25 Minuten.

Für den zweiten Tag empfehlen Ihnen einen Tagesausflug zum Kap der guten Hoffnung. Auf der kurvenreichen Küstenstraße mit immer wieder neuen Ausblicken auf Buchten und den Atlantik fahren Sie nach Hout Bay, in ein idyllisches Fischerstädtchen und über den kurvigen Chapman’s Peak Drive und vorbei an Noordhoek mit einem der längsten, breitesten und schönsten Strände am Kap geht es weiter. Am Cape of Good Hope Nature Reserve gelangen Sie entweder mit der restaurierten Zahnradbahn oder in ein bis zwei Stunden zu Fuß zum Cape Point. Egal wofür Sie sich entscheiden, die spektakuläre Aussicht auf die zerklüftete Meeresküste garantiert tolle Fotomotive. Auf der Rückfahrt können Sie in der Nähe von Simon’s Town am Boulders Beach zu einer Pinguinkolonie spazieren und Ausschau nach den possierlichen Tieren halten.
Standard: 2 ÜN in Olaf's Guest House inkl. Frühstück
Komfort: 2 ÜN in der Blackheath Lodge inkl: Frühstück
Luxus: 2 ÜN in More Quarters Hotel inkl. Frühstück
Übersicht Etappenhotels


Tag 3 : Stellenbosch:
Nach dem Frühstück fahren Sie weiter in die Weinanbaugebiete. In Stellenbosch können Sie am Morgen die berühmte Dorp Street entlangspazieren und das Dorfmuseum sowie den Krämerladen »Oom Samie se Winkel« besuchen. Viele Weingüter in der Umgebung laden zu Weinproben ein. Stellenbosch ist die zweitälteste Stadt des Landes, die auch gleichzeitig Universitätsstadt ist. Dieses Städtchen wurde bereits 1680 gegründet. Der Marktplatz ist von vielen historischen kapholländischen Gebäuden umgeben. Nutzen Sie die Gelegenheit, auf einem Spaziergang die schönen, eichengesäumten Straßen und die historischen Gebäude der Stadt kennen zu lernen.
Fahrtdauer: ca. 50 km, ca. 45 Minuten.
Standard: 1 ÜN in der Cultivar Guest Lodge inkl. Frühstück
Komfort: 1 ÜN in Sugarbird Manor inkl. Frühstück
Luxus: 1 ÜN im Mont Rochelle Hotel & Vineyard inkl. Frühstück
Übersicht Etappenhotels




Tag 4 – 5: Breede River Valley – Oudtshoorn:
Durch das schöne Breede River Valley fahren Sie auf der berühmten Route 62 von der Südküste bis in die Halbwüste der Kleinen Karoo nach Oudtshoorn. Am frühen Abend erreichen Sie Oudtshoorn, mit prachtvollen, alten Villen und über 4.000 Straußenfarmen. Oudtshoorn liegt in einem semiariden Tal, das ideale Bedingungen für Strauße bietet, die hier in großem Umfang gezüchtet werden. Den erfolgreichen Straußenfarmen verdankt Oudtshoorn auch seinen Ruf als “Hauptstadt der Federn”. Palastartige Häuser, als “Feder-Paläste” bekannt und während der Boom-Jahre erbaut, sind charakteristisch für die Stadt. Auf eigene Faust können Sie hier die Cango Caves und eine Straußenfarm besuchen.
Fahrtdauer: 400 km, ca. 5 Stunden
Standard: 2 ÜN im De Denne Country Guest House inkl. Frühstück
Komfort & Luxus: 2 ÜN im La Plume Boutique Guest House inkl. Frühstück
Übersicht Etappenhotels


Tag 6 – 7: Plettenberg Bay:
Über die spektakuläre Berglandschaft des Outeniqua-Passes erreichen Sie die berühmte Garden Route, einen der schönsten Küstenabschnitte Südafrikas, der sich von Mossel Bay bis zur Mündung des Storms River in den Ozean im Tsitsikamma-Nationalpark erstreckt. Sie fahren die Garden Route entlang, bis Sie am frühen Nachmittag den malerischen Küstenort Knysna erreichen. Knysna liegt einmalig schön und geschützt hinter hohen Sandsteinfelsen an einer riesigen Lagune. Bummeln Sie die stimmungsvolle Waterfront mit den vielen kleinen Shops entlang und probieren Sie Knysnas legendäre Austern. Am nächsten Tag können Sie im Tsitsikamma Nationalpark wandern oder eine der vielen Aktivitäten zubuchen. Die Portugiesen nannten es die “Wunderschöne Bucht” und es lässt sich leicht erkennen, warum – Plettenberg Bay ist ein malerischer charmanter Ort mit langen unberührten Stränden, geschützten Lagunen, klaren Flüssen, dichten Wäldern und einer beeindruckenden Felsenhalbinsel. Als ein Rückzugsort der Reichen, finden sich hier Strandvillen mit Blick auf den Indischen Ozean mit seinen verstreuten Yachten. In der Freizeit kann man unter anderem Polo und Golf spielen. Nichtsdestotrotz werden Besucher jeder Art sich hier wohl fühlen, da allein schon ein Bad im warmen Meer eine großartige Möglichkeit ist, um die Schönheit von Plettenberg Bay zu genießen.
Fahrtdauer: 170 km, ca. 2 ½ Stunden
Standard: 2 ÜN in der Redbourne Country Lodge inkl. Frühstück
Komfort: 2 ÜN in der Emily Moon River Lodge inkl. Frühstück
Luxus: 2 ÜN in der The Robberg Beach Lodge inkl. Frühstück
Übersicht Etappenhotels


Tag 8 – 9: Addo Elephant Nationalpark:
Heute fahren Sie weiter an den Addo Elephant Nationalpark, von wo aus Sie mit dem eigenen Mietwagen in den Park hineinfahren können. Der Addo Elephant National Park bei Port Elizabeth lässt ein „Out of Afrika Feeling“ aufkommen und bietet die seltene Gelegenheit, in einem malariafreien Gebiet eine Safari zu unternehmen und Großwild zu beobachten.Seit Oktober 2003 sind hier wieder die 'Big 5' zu Hause. Aber das ist noch nicht alles: der Park soll der drittgrößte in Südafrika werden und neben den großen Landtieren auch Wale und den Weißen Hai beheimaten, die Big Seven! Der Park wurde 1931 gegründet und bietet zurzeit etwa 350 Elefanten, Büffel, verschiedenen Antilopenarten und anderen Tieren einen sicheren Lebensraum. 1995 wurden die Zuurberge, in denen auch Leoparden beheimatet sind, in den Addo Park integriert.
Fahrtdauer: 263 km, ca. 3 Stunden
Standard: 2 ÜN im Lupus Den Country House inkl. Frühstück
Komfort & Luxus: 2 ÜN im Woodall Country House & Spa inkl. Frühstück
Übersicht Etappenhotels


Tag 10 – 11: Sibuya Reservat:
Heute können Sie mit dem Mietwagen durch den Nationalpark fahren. Anschließend erreichen Sie gegen Mittag das Sibuya Reservat, wo Sie mit dem Boot zur Lodge transferiert werden. Das Sibuya Game Reserve ist wohl eines der einzigartigsten Safari Destinationen in Südafrika. Besonders reizvoll ist der Kariega Fluss mitten durch das Wildreservat, einer der am weitesten mit dem Boot befahrbare Südafrikas. Das zieht eine unglaubliche Vielfalt von Vogelarten an: bisher wurden mehr als 400 verschiedene Arten gezählt. Dieses atemberaubend schöne Wild-Reservat ist Schutzgebiet für eine reichhaltige Anzahl verschiedener Wildarten, vom Elefant bis zum Otter, und fast alles, was man sich zwischen diesen Größen vorstellen kann, selbstverständlich auch die Big-5 (Nashorn, Elefant, Kaffernbüffel, Löwe und Leopard). Sibuya bietet Unterkünfte in zwei privaten und exklusiven Zelt Camp Lodges an und ist stolz auf seine ausgezeichnete Küche.
Fahrtdauer: 105 km, ca. 1 ½ Stunden.
Standard & Komfort: 2 ÜN im Sibuya Game Reserve River Camp inkl. Vollpension und Aktivitäten
Luxus: 2 ÜN in der Riverdene Lodge Shamwari Game Reserve inkl. Vollpension und Aktivitäten
Übersicht Etappenhotels


Tag 12 Abreise:
Nach der morgendlichen Aktivität und abhängig von Ihrer Flugzeit, werden Sie mit dem Boot zurück zu Ihrem Mietwagen transferiert und fahren anschließend nach Port Elizabeth. Anschließend geben Sie am Flughafen Port Elizabeth Ihren Mietwagen zurück und treten die Heimreise nach Deutschland an.
Oder:
Verlängern Sie Ihre Reise mit einem anschließenden Badeaufenthalt in Port Elizabeth.
Port Elizabeth ist an der malerischen Algoa Bay gelegen und bildet den östlichen Abschluss der Garden Route. Lassen Sie Ihre Reise an den kilometerlangen Sandstränden Revue passieren und genießen die Sonne Südafrikas. Nirgends in Südafrika gibt es mehr Sonnentage als hier! Sollten Sie neben den Strandtagen etwas Abwechslung suchen, haben Sie die Möglichkeit an zahlreichen Aktivitäten, wie surfen, wandern, reiten, golfen oder auch angeln teilzunehmen.
Fahrtdauer: 134 km, ca. 1 ½ Stunden.


Mietwagen
Mietwagen (Hyundai Accent o.ä.)
Mietwagen
Mietwagen (Ford Ecosport o.ä.)

Preise & Leistungen anzeigen


Individuelle Reiseanfrage


Die genannten Reiseverläufe sind nur Vorschläge, die wir gerne Ihren Wünschen anpassen können. Damit wir Ihnen ein individuelles Angebot erstellen können, benutzen Sie bitte hierzu einfach das Formular. Dieser Service ist für Sie kostenfrei.

 

*Pflichtfelder!

Um Spam zu verhindern, lösen Sie bitte folgende Rechenaufgabe:

CAPTCHA Image


Datenschutz


Kombinieren Sie diese Südafrika Reise mit anderen Reisezielen im Indischen Ozean. Kombinationen sind z.B. mit den Seychellen, La Reunion, Mayotte, Madagaskar, Malediven, Mauritius und Dubai möglich.
Für einen individuellen Reisevorschlag nutzen Sie bitte unser Formular für Kombinationsreisen






Zuletzt geändert: 28.08.2018