Korsika

Korsika
Korsika
Korsika
Korsika
Korsika
Korsika
Korsika
Korsika
Korsika
Korsika
Im Moment sind wir nur Mo. - Do. von 10 - 15 Uhr telefonisch erreichbar.
Urlaubswetter vor Ort

Korsika Rundreise

Korsika Selbstfahrer Tour Mare & Monti

Vom Meer zu den Bergen

Tour mit eigenem PKW oder Mietwagen

Korsika Selbsfahrer Tour - Korsika Selbstfahrer Tour Mare & Monti



Highlights:
  • Korsika-Rundreise mit individuellen Tourverlauf
  • Entweder mit Mietwagen oder mit eigenem PKW


Auf dieser 15 tägigen Selbstfahrer-Reise lernen Sie intensiv die korsischen Mikroregionen kennen. Sie werden zwischen Meer & Bergen den Charme der Insel Korsika auf unterschiedliche Weise entdecken. Alte am Hang klebende Bergdörfer, Wälder und rauschende Gebirgsbäche stehen im Kontrast zu den feinsandigen oder zum Teil steinigen Stränden und Buchten. Sie werden intensiv die Regionen: Cap Corse, Balagne, Porto/Cargèse, Ajaccio, Sarténe, Porto-Vecchio/ Bonifacio, Niolo/Corte und Bastia erkunden. Lernen Sie das wahre Korsika schätzen, in dem Sie sich direkt in das Inselleben "einmischen", bei einem köstlich landestypischen Essen, bei einem Spaziergang oder einer Wanderung.

Teilnehmer: ab 2 Person möglich

Termin: bei Individualanreise: täglich möglich, bei Fluganreise Samstag oder Sonntag

Reise nach Maß mit Hotelvouchern: Für Ihre individuelle Selbstfahrerreise auf Korsika. Wählen Sie bei Ihrer Recherche die favorisierte Region oder die Hotelkategorie.

Skizzierter Reiseablauf - 15 Tage/ 14 Nächte


1. – 2. Tag / Anreise & Bastia/ Cap Corse: Eigenständige Anreise nach Bastia, Mietwagenannahme am Flughafen oder Fahrt mit eigenem PKW. Beginn der Reise durch Korsika. Fahrt nördlich von Bastia, zum Cap Corse. Hier wird das Landschaftsbild von romantischen Fischerdörfern und vielen Genuesentürmen, den reizvollen am Hang klebenden Bergdörfern und den kleinräumigen Tal-Landschaften geprägt. Es ist eine paradiesische Region, um das ursprüngliche Korsika zu entdecken und gilt für Besucher als Geheimtipp. Das Cap Corse lädt zum Verweilen und zum Baumeln lassen der Sinne ein, aber ist ebenso für Wanderer, Sonnenanbeter, Photographen und Maler das Eldorado. Diese zwei Tage im Cap Corse stehen Ihnen für Ihre indiv. Unternehmungen zur Verfügung. Schauen Sie sich die kleinen Fischerdörfer an und Verweilen Sie doch in einem kleinen Café. Sie können auch leichte bis mittlere Wanderungen (z. B. zum Tour dAgnellu, zum Tour de la Chiapella oder zum Tour de Sénèque) unternehmen.
2 ÜN mit Frühstück in der Region Bastia / Cap Corse

3.–4. Tag / Balagne: Sie erreichen nun den „Garten Korsikas“, die Region Balagne, in der Sie diese zwei Tage frei nach Ihren Wünschen gestalten können. Vom Cap Corse kommen Sie nach Saint-Florent. Besichtigen Sie hier die Altstadt, die genuesische Zitadelle und die Kirchen Santa-Maria-Assunta & San Michele. Verschiedene Weinkeller (Closs de Bernardi, Clos Marfisi, Domaine Gentile...) sowie Strände und Buchten (Saleccia, LOstriconi...) erwarten Sie in der Umgebung. Fahren Sie von St.-Florent weiter nach Íle Rousse und Calvi – mit Ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten: Calvis Zitadelle mit Altstadt, der Jachthafen, Café & Bars im Hafen, Wassersportmöglichkeiten & Bootsausflüge (z. B. zum Scandola Naturreservat), verschiedene Kirchen, Wanderungen im Fôret de Bonifato oder ab Calenzana, die Handwerksstraße „Strada di lArtigiani“, Besichtigung von SantAntonino – einem perfekt erhaltenen mittelalterlichen „Adlernest“ oder von Pigna - einem lebendigen Handwerkszentrum (insbesondere Töpferei) und Corbara mit seiner prachtvollen Barockkirche und dem Kloster.
2 ÜN mit Frühstück in der Region Balagne

5. – 6. Tag / Porto & Cargèse: In den Morgenstunden, nach dem Frühstück, verlassen Sie nun die Balagne und fahren der schroffen & wilden Westküste entlang – bis nach Porto. Die Region Porto wird von der UNESCO in der Liste des Weltkulturerbes geführt. Porto ist bekannt für seine schönen Sonnenuntergänge & seinen quadratischen Genuesenturm, der wie ein Posten dasteht, und seit vier Jahrhunderten das Meer überwacht. Besichtigen Sie den Genuesen-Turm, das Aquarium, den Hafen von Porto und das Dorf Piana mit seiner Kirche. Sie haben auch die Möglichkeit einer kleinen Wanderung (z. B. zum Capu Rossu, Spelunca Schlucht...) oder unternehmen Sie eine Bootsfahrt. Am nächsten Tag fahren Sie von Porto aus zu den Calanche de Piana mit den hohen Felswänden, zerklüfteten Felszacken, röhren- und stufenförmig erstarrte Lava – je nach Tageszeit wechselnde Farben von orange bis rot, tauchen tief ins Meer hinab. Diese Felsformationen erinnern an Fabelwesen. Möglichkeit einer kurzen Wanderung zwischen & oberhalb der Granitfelsen. Danach Weiterfahrt nach Cargèse – einem hübschen am Hang erbauten Ort. Sehenswert sind die zwei Kirchen, eine griech.-orthodox und eine röm.-katholische, die sich gegenüber stehen. Nutzen Sie die traumhafte Bucht von Péro mit ihrem schönen Sandstrand, die unterhalb des Örtchens liegt zum Baden, Schwimmen und Erholen.
2 ÜN mit Frühstück in der Region Korsika Westküste

7. – 8. Tag / Corte: Nach dem Frühstück Fahrt in das Inselinnere, Richtung Corte. Sie befinden sich nun im gebirgigsten Teil Korsikas. Corte spielte in der korsischen Geschichte eine bedeutende Rolle und wird daher auch gern als heimliche Hauptstadt Korsikas bezeichnet. Von seiner auf einem Felsen oberhalb der Stadt errichteten Festung bewacht, liegt die Stadt inmitten der korsischen Bergwelt. Entdecken Sie bei einem Stadtrundgang die Relikte einer ruhmreichen Vergangenheit. Die Region bietet sich insbesondere für mittlere Wanderungen (z. B. zum Lac de Melo od. den Cascade de Radule) an. Aber auch die Kultur kommt hier nicht zu kurz: Corte mit seiner Zitadelle und dem Anthropologischen Museum; die Schlucht der Scala di Sta. Regina; das Dorf Calacuccia (mit Kloster, Kirche & Dolmen)...etc.
2 ÜN mit Frühstück in der Region Zentral Korsika

9. – 10. Tag / Ajaccio: Heute fahren Sie zurück an die Westküste. Es erwartet Sie die Stadt Ajaccio, die Metropole des Südens und Geburtsstadt Napoleons. In Ajaccio haben Sie zahlreiche kulturelle Möglichkeiten: Stadtbesichtigung, Besuch der Maison Bonaparte, Besuch des Musée Fesch (mit alten Meistern); aber auch eine schöne Wandermöglichkeit (z. B. zum Genuesen Turm Capu di Muro).
2 ÜN mit Frühstück in der Region Ajaccio und Umgebung

11. – 12. Tag / Sarténe & Tal v. Taravo: Morgens Fahrt von Ajaccio in die Region Sartène mit dem im Hinterland liegenden grünen Taravo-Tal. Diese Region birgt zahlreiche prähistorische Stätten und Schlossruinen aus der Feudalzeit, die Ursprünge Korsikas. Das Taravo-Tal ist reich an historischen Stätten und Sehenswürdigkeiten und eine lebendige Region. Auf dem Rundgang der alten Handwerksberufe in Olmeto oder der „Route des Sens Authentiques“ sehen Sie, wie Pfeifen, Messer, Keramiken und heimische Spezialitäten hergestellt werden. Überall befinden sich zahlreiche Thermalquellen. (Baracci, Caldane, Guitera...) und es bieten sich noch andere Aktivitäten, wie: Klettern, Angeln, Reitwanderungen, Wanderungen an. Verlassen Sie nun das Hinterland und fahren südlich nach Propriano, Badeort im Golf von Valinco. Der Golf ist so tief und ruhig, dass man sich an einem See glaubt. Gestatten Sie sich einen kleinen Abzweig von dem geschützten Gebiet von Roccapina und seinem feinen Sandstrand, der von einem felsigen Kap überragt wird, über Tizzano, bis zum malerischen kleinen Fischerhafen von Porto Pollo, denn hier wechseln sich ununterbrochen kleine Buchten und Strände ab. Ideal für eine erholsame & erfrischende Badepause. Danach setzen Sie Ihre Strecke fort und kommen nach Sartène, die „korsischste aller korsischen Städte“ (laut Prosper Mérimée) fasziniert durch die hohen Fassaden der Häuser mit ihren dicken Mauern wie Festungen, die die Geschichte des Ortes erzählen. Ein unbedingtes Muss „zu den Ursprüngen Korsikas“ sind die prähis torischen Stätten (Castellu dAraghju, Cucuruzzu und Filitosa).
2 ÜN mit Frühstück in der Region Grand Valinco

13. – 14. Tag / Bonifacio, Pt. Vecchio-Solenzara: Morgens Fahrt in den südlichsten Zipfel Korsikas – nach Bonifacio, der imposanten Stadt auf Kreidefelsen „schwebend“ über dem Meer. Hier haben Sie zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten: Bootsausflüge ab Bonifacio – zu den Lavezzi Inseln od. den Meeresgrotten; Golfen auf dem wunderschönen Platz von Spérone; in Bonifacio selbst die Altstadt mit der Festung, steile Königstreppe („escalier du roi dAragon“) & die gotische Kirche St. Dominique; leichte Wanderungen auf kleinen Pfaden zwischen Meer & Kreideklippen. In Porto-Vecchio lohnt ein Besuch des Jachthafes & der Cafés sowie ein Bummel durch die Befestigungsanlagen.
2 ÜN mit Frühstück in der Region Korsika Südküste

15. Tag: Nach dem Frühstück Fahrt zum Flughafen Bastia, Mietwagenrückgabe bzw. Fahrt mit Ihrem Pkw zum Hafen.

Die genannten Reiseverläufe sind nur Vorschläge, die wir gerne Ihren Wünschen anpassen können. Damit wir Ihnen ein individuelles Angebot erstellen können, benutzen Sie bitte hierzu einfach das Formular. Dieser Service ist für Sie kostenfrei. Leistungen
enthaltene Leistungen:


nicht enthaltene Leistungen:

Individuelle Reiseanfrage


Die genannten Reiseverläufe sind nur Vorschläge, die wir gerne Ihren Wünschen anpassen können. Damit wir Ihnen ein individuelles Angebot erstellen können, benutzen Sie bitte hierzu einfach das Formular. Dieser Service ist für Sie kostenfrei.

 

*Sind alle Reiseteilnehmer gegen Covid-19 vollständig geimpft?

*Pflichtfelder!

Um Spam zu verhindern, lösen Sie bitte folgende Rechenaufgabe:

CAPTCHA Image


Datenschutz


Fotos: © Stephan Schulz



Zuletzt geändert: 07.12.2020