Antarktis

Antarktis
Antarktis
Antarktis
Antarktis
Bürozeiten: Mo. - Fr. von 9 - 15 Uhr

Antarktis

mit einem Expeditionsschiff entdecken


Antarktis - Abenteuer im ewigen Eis

Unterwegs mit einem Expeditionsschiff

Wieviele Personen kennen Sie, die wirklich schon in der Antarktis waren?
L'Evasion Tours wagt gemeinsam mit unserem Partner Jalan Jalan Travel das Abenteuer im November 2022.

Biwak (übernachten unter freiem Himmel) im Eis - INKLUSIVE
Spezielle Feldausrüstung wird zur Verfügung gestellt. Biwak ist von den Wetterbedingungen sowie lokalen Standort- und Umweltbestimmungen abhängig.

Kajakfahren - INKLUSIVE
Grundkenntnisse im Kajakfahren sind von Vorteil, aber keine Voraussetzung. Körperliche Fitness ist unerlässlich. Das Kajakfahren unterliegt dem Wetter und den vorherrschenden Eisbedingungen.

Bergsteigen - INKLUSIVE
Erfahrung im Bergsteigen ist von Vorteil, jedoch nicht erforderlich. Körperliche Fitness ist zum Bergsteigen unerlässlich. Das Bergsteigen muss vor der Abreise gebucht werden und ist von den Wetter- und lokalen Standortbedingungen abhängig.

Foto-Workshop - INKLUSIVE
Jeder kann teilnehmen, es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Der Foto-Workshop muss vor der Abreise gebucht werden.

Schneeschuh-Wandern - INKLUSIVE
Das Wandern in Schneeschuhen ist einfach und erfordert keine technischen Fähigkeiten. Die Schneeschuhe sind für alle Schuhgrößen geeignet und können in Kombination mit Gummistiefeln getragen werden.

Anmerkung - diese Aktivitäten sind inklusive, müssen aber vor Reisebeginn angemeldet werden.





Das ist das Besondere an unserer Tour:


Antarktis - Abenteuer im ewigen Eis


10.11.2022 - 22.11.2022

Skizz. Tourenablauf/ 13 Tage/12 Nächte:

Do, 10.11.22
Tag 1 Das Ende der Welt, Beginn einer Reise
Unsere Reise beginnt dort, wo die Welt endet, nämlich in Ushuaia (Argentinien) - auch bekannt als die südlichste Stadt des Planeten. Sie befindet sich an der äußersten Südspitze Südamerikas. Am Nachmittag beginnen wir unsere Reise an diesem kleinen Ort auf Feuerland, das seinerseits als das "Ende der Welt" bezeichnet wird und fahren für den Rest des Abends durch den malerischen, von Bergen gesäumten Beagle-Kanal.



Tage 2 - 3: Der Weg der frühen Entdecker
Während der nächsten zwei Tage in der Drake-Passage, bekommen wir einen Einblick in das Leben aus der Perspektive der Polarforscher, die diesen Regionen zuerst trotzten: kühle Salzbrisen, rauschende Meere, vielleicht sogar ein Finnwal, der zwischen den Wellen auftaucht. Nachdem wir die Antarktische Konvergenz, welche die natürliche Grenze der Antarktis darstellt, passiert haben, befinden wir uns in der zirkum-antarktischen Auftriebszone. Diese entsteht, wenn nordwärtsfließendes kaltes Wasser mit wärmeren subantarktischen Wassermassen kollidiert. Nicht nur das marine Leben sondern auch die Vogelwelt verändern sich dadurch. Wanderalbatrosse, Graukopf Albatrosse, Schwarzbrauenalbatrosse, Rußalbatrosse, Kapsturmvögel, südliche Eissturmvögel, Buntfuß-Sturmschwalben, Blausturmvögel und Antarktissturmvögel sind nur einige der Vögel, die Sie sehen können.



Tage 4 - 10: Ankunft in der Antarktis
Graue Steingipfel mit Schnee bedeckt, Türme aus gebrochenem blau-weißem Eis und eine sehr vielfältige Tier- und Pflanzenwelt. Wir passieren zuerst die schneebedeckten Melchior-Islands und fahren durch den Schollaert Channel, der sich zwischen Brabant- und Anvers-Island befindet. Zu den Orten, die besucht werden können, gehören:
Neumayer-Channel - Das Schiff kann hier für das vielfältige Basecamp Angebot in den geschützten Gewässer um die Wiencke-Insel vor Anker gehen. Wir können die Pracht dieser alpinen Umgebung bei Zodiac- und Kajakfahrten vom Wasser aus genießen, oder erkunden die Gegend an Land und beim Wandern. Hier besteht ebenfalls die Möglichkeit für Schneeschuhwanderungen und Bergbesteigungen (einfaches Klettern) weiter im Inland. Natürlich bestimmen die Wetterbedingungen die möglichen Aktivitäten.
Port-Lockroy - Nachdem wir durch den Neumayer-Kanal gefahren sind, können wir die ehemalige britische Forschungsstation - heute Museum und Post - von Port Lockroy auf Goudier-Island besuchen. Wir können auch an Aktivitäten rund um Jougla-Point teilnehmen und dabei Eselspinguinen und Blauaugenscharben begegnen. An den nahe gelegenen Orten wie Damoy Point besteht möglicherweise die Möglichkeit, Schneeschuhwanderungen zu dem alten Skiweg zu unternehmen. Dies ist auch einer unserer favorisierten Campingplätze.
Pléneau- & Petermann-Islands - Sollten es die Eisbedingungen erlauben, können wir den Lemaire-Channel durchfahren und uns auf die Suche nach Adélie-Pinguinen und Blauaugenscharben begeben. Es gibt auch gute Chancen, dass wir hier Buckel- und Zwergwale sowie Seeleoparden zu Gesicht bekommen. Kajakfahren, Gletscherwanderungen und ambitioniertes Bergsteigen gehört zu den potentiellen Aktivitäten an diesem Ort.
Neko-Harbour - Eine epische Landschaft aus riesigen Gletschern und endlosen, vom Wind geformten Schneeflächen.Bei einem Ausflug mit dem Zodiac oder bei einem Landgang haben wir die beste Perspektive auf die eisverkrusteten Berggipfel.
Paradise-Bay - Hier haben wir die Chance wie ein richtiger Polarforscher, zu campen und so über Nacht das ultimative Antarktis-Abenteuer zu erleben (optional).
Errera-Channel - Mögliche Orte welche wir in diesem Gebiet besuchen können sind: Danco- und Cuverville-Island, aber auch die weniger bekannte (obwohl gleichermaßen malerische) Orne-Island und Georges Point auf Rongé-Island.
An unserem letzten Tag mit küstennahen Aktivitäten passieren wir die Melchior-Inseln in Richtung offenes Meer. In der Dallmann-Bay bestehen gute Chancen Buckelwale zu sichten. Ein Abstecher nach Half-Moon-Island, welche zu den Süd-Shetland-Inseln gehört wäre ebenfalls eine Option für Aktivitäten.
Die Bedingungen in der Drake Passage bestimmen die genaue Abfahrtszeit.



Tage 11 - 12: Vertrautes Meer, vertraute Freunde
Unsere Rückreise ist alles andere als einsam. Während wir die Drake-Passage überqueren, werden wir wieder von einer Vielzahl von Seevögeln begrüßt, die uns an die Passage in Richtung Süden erinnern. Aber diesmal scheinen uns diese etwas vertrauter zu sein.



Tag 13: Hin und wieder zurück
Jedes Abenteuer - egal wie groß - muss irgendwann zu Ende gehen. Jetzt ist es Zeit in Ushuaia von Bord zu gehen - aber mit Erinnerungen, die uns überall dorthin begleiten werden, wo auch immer sich unser nächstes Abenteuer befindet.



Unser Schiff:
MS Plancius
Die eisverstärkte Plancius ist ein exzellentes Schiff für polare Expeditionsfahrten in der Antarktis.
Passagiere: 108 Passagiere in 52 Kabinen
Personal: 47
Länge: 89 Meter (293 Fuß)
Breite: 14,5 Meter (47 Fuß)
Tiefgang: 5 Meter (16 Fuß)
Eisklasse: 1D, Die Plancius ist als 100A1-Passagierschiff klassifiziert (Lloyd’s)
Verdrängung: 3211 Tonnen
Schiffsantrieb: 3x Diesel-Elektro
Geschwindigkeit: 10,5 Knoten Durchschnitt
Obwohl wir so viel Zeit wie möglich an Land verbringen, können Sie natürlich auch an Bord bleiben, wenn Sie möchten.



Leistungen - in dieser Reise enthalten:
Nicht enthalten:
Bitte beachten Sie: Auf dieser Reise gilt die 2G+ Regel.
Bitte Informieren Sie sich hier über die Einreisebedingungen:

Der Reisepreis in EUR beträgt pro Person für Reiseteilnehmer


ÜN in 4er Kabine Bullauge
(Warteliste)
7.600 EUR


ÜN in 2er Kabine Bullauge
(Warteliste)
9.350 EUR

ÜN in 2er Kabine Fenster
(bei 2 Personen im Zimmer)
9.800 EUR

ÜN in 2er Deluxe-Kabine Fenster
(bei 2 Personen im Zimmer)
10.350 EUR

ÜN in 2er Superior Kabine Fenster
(bei 2 Personen im Zimmer)
11.000 EUR

Einzelkabine oder 1/2 Kabine W/M auf Anfrage.
Kabinen Beschreibung
Vierpersonen mit Bullauge
1 Bullauge, 2 obere & untere Liegeplätze
Private Dusche & Toilette
Tisch & Stuhl, Flachbild-TV
Telefon und WiFi (extra)
Haartrockner, Stauraum
Diese Kabine eignet sich für Familien mit Kindern oder Passagiere, die keine Doppel- oder Luxus-Kabine benötigen

Doppel Kabine mit Bullauge
1 Bullauge, 2 untere Liegeplätze
Private Dusche & Toilette
Tisch & Stuhl, Flachbild-TV
Telefon und WiFi (extra)
Haartrockner, Reichlich Stauraum

Doppel Kabine mit Fenster
1 Fenster, 2 untere Liegeplätze
Private Dusche & Toilette
Tisch & Stuhl, Flachbild-TV
Telefon und WiFi (extra)
Haartrockner, Reichlich Stauraum

Doppel Deluxe Kabine:
2 Fenster, 2 Einzelbetten
Private Dusche & Toilette
Tisch & Stuhl, Flachbild-TV
Telefon und WiFi (extra)
Haartrockner, Reichlich Stauraum
Bei den Kabinen handelt es sich um Eckkabinen, die etwas größer sind als die normalen Doppelkabinen mit Fenster/Bullauge

Superior Kabine: 2 Fenster, 1 Doppelbett, 1 Sofa Private Dusche & Toilette Tisch & Stuhl, Flachbild-TV Telefon und WiFi (extra), Kühlschrank Haartrockner, Reichlich Stauraum






Zuletzt geändert: 15.02.2022